Update: Unbestimmte Münzen des Monats - Februar

Auch diesen Monat haben wir wieder eine kleine Übung für die fleißigen Studierenden, interessierten und kundigen NumismatikerInnen unter Ihnen, in der Sie ihre Beschreibungs- und Bestimmungskenntnisse anhand von drei Münzen erproben können:

Auch diesen Monat haben wir wieder eine kleine Übung für die fleißigen Studierenden, interessierten und kundigen NumismatikerInnen unter Ihnen, in der Sie ihre Beschreibungs- und Bestimmungskenntnisse anhand von drei Münzen erproben können.

Falls Sie trotz der schwer zu bestimmenden Münzen ein Zitat finden, dann können Sie diese per Email an uns senden. Sobald die Münze bestimmt wurde, wird die Person und das entsprechende Zitat hier bekannt gegeben.

Viel Erfolg wünschen wir Ihnen bei der Recherche!

Update:

Wir gratulieren wieder Max Resch, weil er die Provinzialmünze bestimmt hat: RPC III 1122.

Traian (98-117), Datierung: 101/2, Prokonsul: C. Iulius Bassus, unbekannte Münzstätte in Bithynien

Av.: ΑΥΤΟ ΝΕΡ ΤΡΑΙΑΝ[ΟΣ ΚΑΙΣΑΡ ΣΕΒΑΣ ΓΕΡΜ]. Belorbeerter Kopf n.r.
Rv.: ΕΠΙ Γ ΙΟΥ Β[ΑΣΣΟΥ ΑΝΘ]ΥΠΑΤΟΥ. Altar.

Da der Monat noch nicht vorbei ist, gibt es eine weitere unbestimmte Münze aus der Antike.

Inv.-Nr. 8550, 7,07 g, 19,1 mm, 11 h
Inv.-Nr. 8531, 6,87 g, 23,7 mm; RPC III 1122
Inv.-Nr. 20744, 0,42 g, 13 mm
Inv.-Nr. 20746, 0,72 g, 15,1 mm