Update: Unbestimmte Münzen des Monats - Januar

Noch 2 Bestimmungen ausstehend!

Wir haben diesen Monat eine kleine Übung für die fleißigen Studierenden, interessierten und kundigen NumismatikerInnen unter Ihnen, in der Sie ihre Beschreibungs- und Bestimmungskenntnisse anhand von drei Münzen erproben können:

 

Die ersten beiden Objekte stammen aus unserer Sammlung und sind gänzlich unbestimmt. Die dritte Münze wurde bei Hess verauktioniert. Gefragt ist bei diesem Objekt die Münzstätte.

 

Falls Sie trotz der schwer zu bestimmenden Münzen ein Zitat finden, dann können Sie diese per Email an uns senden.

 

Viel Erfolg wünschen wir Ihnen bei der Recherche!

Wir haben diesen Monat eine kleine Übung für die fleißigen Studierenden, interessierten und kundigen NumismatikerInnen unter Ihnen, in der Sie ihre Beschreibungs- und Bestimmungskenntnisse anhand von drei Münzen erproben können:

Die ersten beiden Objekte stammen aus unserer Sammlung und sind gänzlich unbestimmt. Die dritte Münze wurde bei Hess verauktioniert. Gefragt ist bei diesem Objekt die Münzstätte.

Falls Sie trotz der schwer zu bestimmenden Münzen ein Zitat finden, dann können Sie diese per Email an uns senden. Sobald die Münze bestimmt wurde, wird die Person und das entsprechende Zitat hier bekannt gegeben.

Viel Erfolg wünschen wir Ihnen bei der Recherche!

Update:

Wir gratulieren Max Resch, weil er ein RPC-Zitat für die Provinzialmünze gefunden hat: RPC III 1503var.

Im RPC scheint die Legende nicht ganz vollständig wiedergegeben worden zu sein, da auf den Münzen nicht nur ΚΑΙСΑΡ sondern ΚΑΙСΑΡA zu lesen ist.

Hadrian (117-138), Münzstätte: Cyzicus
Av.: [ΑΥΤΟΚΡ] ΚΑΙСΑΡA ΤΡΑΙ ΑΔΡΙΑΝ[ΟΥ]. belorbeerte Büste mit Kürass n.r.
Rv.: ΜΗΤΗ[Ρ ΘΕ]ΩΝ ΚΥΖ[ΙΚΗ]ΝΩΝ. Kybele sitzt mit Patera n.l., links zu Füßen ein Löwe.

Eine Av.-Stempelverbindung mit der Münze aus der Bibliothèque nationale de France konnte festgestellt werden.

Inv.-Nr. 8491, 9,23 g, 25,0 mm, 6 h, RPC III 1503 var. (Av.-Leg.)
Inv.-Nr. 20745, 0,43 g, 14,9 mm