Erasmus

Studieren und Forschen in Wien (Incoming)

Das Institut für Numismatik und Geldgeschichte hat mit zwei deutschen Universitäten Erasmus-Vereinbarungen abgeschlossen. Da­mit können Studierende dieser Universitäten für ein oder zwei Se­mester an unserem Institut in Wien studieren und ein Stipen­dium im Rahmen des Erasmus-Programms der Europäischen Gemeinschaft be­kommen. Unser Institut deckt in der Lehre die gesamte Numismatik von der Antike bis in die Neuzeit unter Einschluss der Medaille ab. Die Auseinandersetzung mit Originalen ist ein zentraler Bestandteil unserer Lehre. Es können aber auch Lehrveranstaltungen am Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Papyrologie und Epigraphik sowie am Institut für Österreichische Geschichtsforschung besucht werden, die ebenfalls beide stark quellenkundlich ausgerichtet sind.  

 

Study and research in Vienna (Incoming)

The department for numismatics and monetary history has two Erasmus Bilateral Agreements with German universities. Students from Munich and Tubingen are welcome to come to Vienna and to study for one or two semesters at our department. Teaching covers numismatics and the history of money through all periods from ancient to modern times, including medals. Working with original objects is a central part of our courses.  However, it is possible to attend courses at the Department of Ancient History, Papyrology and Epigraphy as well as at the Institute of Austrian Historical Research, which are both dealing with sources, too.

 

Studieren und Forschen im Ausland (Outgoing)

Das Institut für Numismatik und Geldgeschichte hat mit zwei deutschen Universitäten Erasmus-Vereinbarungen abgeschlossen. Da­mit können Wiener Studierende für ein oder zwei Se­mester an einem dieser Partner-Institute studieren und ein Stipen­dium im Rahmen des Erasmus-Programms der Europäischen Gemeinschaft be­kommen. Für Studierende mit einem Schwerpunkt in der antiken oder islamischen Numismatik ist ein Studienaufenthalt in Tübingen besonders geeignet. Für Studierende mit einem Schwerpunkt in der Numismatik des Mittelalters oder der Neuzeit ist ein Studienaufenthalt in München besonders zu empfehlen.

Auch für Praktika im Ausland gibt es Förderungen im Rahmen des Erasmus-Pro­gramms. In diesem Fall ist keine Vereinbarung mit einer Universität erforderlich, sondern der Praktikumsplatz ist frei wählbar, aber vom Bewerber selbst zu suchen. Das Praktikum kann dann durch einen Zu­schuss unterstützt werden. Bedingungen sind eine Dauer zwischen zwei und zwölf Monaten und natürlich ein direkter fachlicher Bezug zum Studienfach. Weitere Informationen finden Sie hier:

http://international.univie.ac.at/outgoing-students/erasmus-praktika/  

Für Auskünfte hinsichtlich der Erasmus-Programme steht der Erasmus-Koordinator des Instituts Studierenden aus Wien wie aus dem Ausland gerne zur Verfügung. Bitte nehmen Sie per e-mail mit mir Kontakt auf.

 

Kontakt/Contact

If there are any questions please contact the Erasmus coordinator via e-mail:

Erasmus-Koordinator des Instituts für Numismatik und Geldgeschichte

Ao. Univ.-Prof. Dr. Hubert Emmerig M. A.
Institut für Numismatik und Geldgeschichte
Universität Wien
Franz Klein-Gasse 1
A-1190 Wien
T: (+43) 01-4277-40705
F: (+43) 01-4277-840705
E: hubert.emmerig@univie.ac.at

 

Informationen zu den zahlreichen Erasmus/LLP-Programmen sowie Kontaktpersonen auf Universitätsebene finden Sie unter:

Internationale Beziehungen

International office

http://international.univie.ac.at/