Juni - 2. Update

2. Update: 21.6.2018

1. Update: 18.6.2018

Diesen Monat haben wir drei Münzen aus unserer Sammlung ausgewählt, die zwar in der Lade mit der Bezeichnung "Griechen unbestimmt" liegen, aber für eine Bestimmung durchaus Anhaltspunkte bieten.

Wenn Sie ein Zitat finden, dann senden Sie dieses per Email an uns. Sobald die Münze bestimmt wurde, wird die Person und das entsprechende Zitat hier bekannt gegeben.

2. Update: 21.6.2018

1. Update: 18.6.2018

Diesen Monat haben wir drei Münzen aus unserer Sammlung ausgewählt, die zwar in der Lade mit der Bezeichnung "Griechen unbestimmt" liegen, aber für eine Bestimmung durchaus Anhaltspunkte bieten.

Wenn Sie ein Zitat finden, dann senden Sie dieses per Email an uns. Sobald die Münze bestimmt wurde, wird die Person und das entsprechende Zitat hier bekannt gegeben.

1. Update:

Die erste Münze konnte dank Marc Philipp Wahl (Universität Würzburg) bestimmt werden: Auf der Münze lässt sich mehr oder weniger gut die Legende MYRI lesen. Bei Head kann man nachlesen, dass die Legende für die Münzstätte Myrina steht. Von den drei Münzstätten mit dem Namen Myrina handelt es sich um diejenige, die in der Aeolis liegt. Es ist die erste Münze in unserer Sammlung, die aus Myrina stammt! Die Zitate für die Münze lauten: SNG Kopenhagen 4, 226 und SNG München 19, 574. 

Myrina (Aeolis), Datierung: 2.-1. Jahrhundert v. Chr.
AE

Av.: Kopf des Helios n.r.
Rv.: MY - RI. Amphora

2. Update:

Marc Philipp Wahl (Universität Würzburg) hat eine weitere Münze bestimmt, indem er bei acsearch.info mit den Begriffen "Caracalla temple provinc nike" gesucht hat. Das Zitat für die Münze lautet: BMC Phoenicia S. 74 Nr. 155. Da der Revers stempelidentisch mit einer Münze aus einer Internetauktion ist, kann man anhand dieser die hier schlecht lesbare Rv.-Legende rekonstruieren.

Caracalla (198-217 n. Chr.), Berytus (Phoenicia)
AE

Av.: [I]MP M [A]VR SE[V] A - NTON AVG. Belorbeerter Kopf des Caracalla n.r.
Rv.: [AV/G F - EL BE(retrograd)/R // COL - IVL]. Tetrastyler Tempel, in der frontal Astarte mit Kreuzstab(?) in der Rechten steht und rechts von Nike, die auf einer Halbsäule steht, mit einem Kranz bekrönt wird.

Zusammen mit diesem Exemplar besitzen wir in unserer Sammlung 10 Münzen aus Berytus.

Inv.-Nr. 8581, 13,0 mm, 2,36 g, 1 h, SNG Kopenhagen 4, 226, SNG München 19, 574
Inv.-Nr. 8646, 16,0 mm, 3,72 g, 3 h
Inv.-Nr. 12158, 26,6 mm, 11,42 g, 11 h, BMC Phoenicia S.74 Nr. 155